« Archives in August, 2013

13-08-30 Nach Norden fahren

Das Wetter zwischen Whitecourt und Peace River war nicht so prall – strömender Regen. Daher haben wir heute noch ein paar Kilometer drangehängt und sind schlappe 600 km gefahren. Als Belohnung haben wir einen ausgesprochen schönen Campground gefunden: Twin Lakes bereits am McKenzie Highway und vor allem schien wieder die Sonne.

13-08-29 Shoppen, SHOPPEN, SSHHHHOOOOOPPPPPEEEEENNNNN

Nach den Badlands, Prärie und Bisons gab es heute ein wenig Kontrastprogramm. Es ging nach Edmonton in die grösste Mall Nordamerikas! Die West Edmonton Mall ist wirklich der Knaller. Haben für einen Minimalrundgang ganze vier Stunden gebraucht.

Wie so oft …

… sitzt das Problem vor dem Rechner.
Die Vorschaubilder und Bildkommentare tun jetzt wieder.

Immer diese Technik …..

Irgendwie funktionieren gerade im Blog die neu eingestellten Bildergalarien nicht richtig. Es werden keine Vorschauen erzeugt und die Navigationsfunktion (nächstes Bild) geht auch nicht.
Werde mich mal die nächsten Tage darum kümmern, warum das so ist.

Die Hartnäckigen können aber die Bilder trotzdem ansehen, einfach auf die weißen Rechtecke klicken.

13-08-28 In Alberta gibt es Öl aber keine Tankstellen

Nach einem tollen Sonnenaufgang und kräftigem Frühstück (Speck mit Ei) ging es immer Richtung Norden.
400 km durch die “Prärie”. Leider gibt es nicht in jeder Ortschaft eine Tankstelle. Was mich dann doch zu einer sehr sparsamen Fahrweise verleitet hat. Nachdem das Auto uns schon auf den “Low Fuel Level” mit intensiven Piepstönen hingewiesen hatte erreichten wir kurz vor Hanna dann doch noch rechtzeitig die rettende Zapfsäule. Auf dem Weg dorthin haben wir sicherlich einige hundert Ölpumpen, die wahllos in der Landschaft verteilt sind, gesehen.

Das Ziel unser Prärieausfahrt war der Elk Island National Park (NP). Im Gegensatz zu den vorherigen Campgrounds war dort der Andrang grösser und wir konnten nicht wie ursprünglich geplant zwei Nächte bleiben.
Im Gegensatz zum Namen des NP, gibt es dort vor allem Bisons. Auf der kurzen Fahrt zum Campground ist uns auch schon eine Herde über den Weg gelaufen. Auf dem Campground selber wimmelt es von Hörnchen die ziemlich aktiv ihren Wintervorrat sammeln. Hektik pur :-)

13-08-27 Noch mehr Dinos

Nach der ersten Nacht im Camper, war wir richtig glücklich, dass wir den richtigen Fahrzeugtyp gewählt haben. Alles was wir brauchen/wollen ist drin, aber dennoch kompakt (für nordamerikanische Verhältnisse). Nach dem Frühstück ging es erstmal wieder zurück Richtung Drumheller, da wir gestern ein paar “must-see” Sachen ausgelassen haben. So haben wir uns die Hoodos und die Atlas Coal Mine angesehen und sind erst danach Richtung Dinosauer PP aufgebrochen. Die Fahrt ging durch riesige Getreidefelder die sich mit noch grösseren Rinderweiden abwechselten.
Die Weite von Alberta ist wirklich der Wahnsinn, tolles Erlebnis. Dennoch ändert sich immer wieder die Landschaft in kleinen Nuancen.
Das Thermometer kletterte in immer höhere Regionen und erreichte als Maximalwerte 32°C. Naja so warm muss es nicht werden, 25°C hätten auch gereicht. Im Dinosaur PP wurde natürlich der Erkundungsrundkurs abgefahren und brav die ausgestellten Fossilien angeschaut.
Abends auf dem Campground haben wir unser erstes Lagerfeuer gemacht und gleich mal darauf ein Stück Rind gebrutzelt.
In der Nacht habe ich noch ein paar Sternenbilder gemacht und zu meinem Erstaunen war auf manchen sogar ein minimales Nordlicht zu sehen.

13-08-26 Take it over ….

Wir haben unseren Truck Camper früh am morgen übernommen. Das war uns ganz recht, denn um 6 Uhr aufzustehen war kein Problem und wir hatte am ersten Tag noch einiges zu erledigen. Das erste Drama hat sich aber gleich nach dem Frühstück ereignet, als wir unsere geliebte “grüne” Reisetasche schliessen wollten hat der Reisverschluss das Zeitliche gesegnet. Okay, die Tasche war 20 Jahre alt, aber DAS war jetzt ein ganz ungünstiger Zeitpunkt. So wurde noch der Einkauf einer passenden Reisetasche für den Rückflug in die Aufgabenliste eingetragen.
Mit einem Shuttle wurden wir am Hotel abgeholt und zu der Vermietstation gebracht. Nach der Übernahme haben wir unsere sieben Sachen verstaut und die kaputt Reisetasche entsorgt. Auf der Suche nach einem geeigneten Mülleimer kamen wir mit jemand von Fraserway (den Campervermieter) ins Gespräch und sie boten uns eine “vergessene” Tasche an. Auch nicht schlecht, die Grösse passt und sie muss ja nur den Rückflug überstehen.
Die ersten Wege führten zu Walmart :-( und dem “Real Canadian Superstore” :-), dort haben wir fast alles bekommen (Essen und sonstige Utensilien). Ausserdem waren wir noch bei Bell, um uns Prepaid SIM-Karten für unsere Smartphones zu besorgen. Ist eine ziemlich lustige Sache, denn im Laden haben wir die SIM-Karte bekommen (incl. 10$ Startguthaben), mussten aber nichts zahlen – nichts – 0 CAD. Um aber die Pakete und Options nutzen zu können mussten wir uns an der nächsten Shell-Tankstelle Geld auf die SIM-Karte laden lassen. Das ging im Bell-Shop partout nicht. Komisches Geschäftsmodell.
Nachdem alles Eingekauft war ging es endlich (viel zu spät – das Shoppen dauert einfach immer zu lange) nach Drumheller.Drumheller liegt in den Badlands von Alberta und ist bekannt für die vielen Fossilienfunde (Dinosaurier usw.), da es schon spät war haben wir das Program ein wenig gestrafft und sind gleich zum Little Fisch Lake Provincial Park (PP) weitergefahren, unsererem ersten Campground. Er lag nochmals ca. 40 km von Drumheller entfernt und war nur über eine Gravel Road :-) zu erreichen. Dort angekommen waren wir ein wenig baff, da wir die einzigen waren die dort die Nacht verbringen wollten. So konnten wir ganz gemütlich in absoluter Ruhe den Sonnenuntergang geniessen.

13-08-25 Endlich da!

Nach dem doch recht langen Flug von Frankfurt nach Calgary sind wir jetzt am Startpunkt unserer Rundreise durch Alberta, die North West Terretories und British Columbia angelangt. Heute haben wir unsere einzige Hotelübernachtung. Ist ein Hotel im Nirgendwo in der Nähe vom Flughafen. Das Restaurant bzw. Bar war aber ganz nett und das Essen wirklich lecker.

130825_Foto_01

Demnächst auf diesem Blog ….

20130821_Foto_001