Auf die Insel

Am ersten richtigen Tag wollten wir gleich mal auf Hong Kong Island. Davor haben wir uns aber noch mit Dim Sum zum Frühstück gestärkt. Das sind, in einem Korb gedämpfte, Leckerli. Variationen gibt es reichlich, von geminzten Rinderhackbällchen, über Shrimps mit Gemüse bis hin zu Pudding in Teigtaschen u.v.m. War ein guter Start in den Tag, nur beim Bestellen mussten wir uns von der Bedienung unsere “Wunschliste” für die Küche ausfüllen lassen, da diese nur in Chinesisch vorlag.
Nach dem Essen ging es zur Star Ferry und wir sind mit der Fähre nach Hong Kong Island übergesetzt. Dort sind wir mehr oder weniger ziellos durch die Strassen geschlendert und haben von hypermodernen und edlen Einkaufstempeln bis zu wuseligen Trödlermärkten so ziemlich alles gesehen was wir von Hong Kong erwartet bzw. erhofft hatten.
Auf dem Rückweg waren wir noch japanisch Essen. Neben dem üblichen Zeugs z.B. Sushi gab es eine Tischbratpfanne in der wir unser Fleisch selber brutzeln konnten. Hat natürlich auch wieder lecker geschmeckt.

Comments (0)

› No comments yet.

Pingbacks (0)

› No pingbacks yet.